Die täglich meditieren Challenge – dein kostenloser Weckruf für deine medialen Fähigkeiten

Meditation ist die Basis für deine übersinnlichen Fähigkeiten –

deshalb ist es so wichtig, dass wir regelmäßig meditieren. Wir eignen uns dadurch nicht nur an, quasi „auf Knopfdruck“ den Kopf frei zu machen (was wirklich furchtbar wichtig ist, wenn wir verstehen wollen, was die geistige Welt versucht, uns mitzuteilen), sondern wir lernen auch, uns selbst wahrzunehmen – und dadurch uns selbst, unsere Gefühle und Gedanken von denen zu unterscheiden, durch die die Geistwesen mit uns kommunizieren wollen.

 

Was „Meditieren“ eigentlich bedeutet, und warum die Meditation tatsächlich so wichtig für deine Medialität ist, das erkläre ich dir im Video:

Täglich meditieren Challenge? Da will ich mitmachen!

 

Dein Talent liegt brach, weil DU auf deiner Liste ganz unten stehst…

Ich weiß natürlich, wie es ist, wenn man einen wirklich, so wirklich richtig vollgepackten Alltag hat.

Kinder, Haushalt, Partner, Freunde, Haustiere…und nen Job hast du da höchstwahrscheinlich auch noch.

Vielleicht ist es ein Phänomen unter Frauen, dass wir – vor allem als Mamis – ernsthafte Probleme damit haben, uns selbst wichtig genug zu halten, dass wir uns kleine Freiräume schaffen (die wir dann beispielsweise für die Meditation nutzen könnten).

Aus einer latenten Angst heraus, eben doch nicht alles bis zur Perfektion unter einen Hut zu kriegen, stellen wir lieber unsere eigenen Bedürfnisse hintan, anstatt bei irgendeiner anderen „Aufgabe“ zu versagen.

Zusammen mit unseren Wünschen und Bedürfnissen liegt dann auch unsere mediale Begabung brach…und zwar exakt so lange, bis wir uns aktiv und ganz bewusst dazu entscheiden, unserer Medialität – UND DAMIT AUCH UNS SELBST – mehr Raum zu geben.

Deine Entscheidung, regelmäßig zu meditieren und dir damit entgegen der Erwartungen aller anderen Zeit nur für dich allein zu nehmen, ist nicht nur ein Schritt auf deine Gaben zu – es ist ein Schritt in Richtung Selbstwertschätzung.

Du gibst deinen Bedürfnissen Raum. Du erlaubst dir das zu tun, was du tun möchtest. Du fängst an, dich selbst zu verwirklichen.

Du fängst an, die Frau zu sein, die du wirklich bist.

 

Die Täglich Meditieren Challenge hilft dir dabei, in deine Meditationsroutine zu finden

Weil regelmäßige Meditation nicht nur wirklich gut tut, sondern auch unglaubliche Selbsterkenntnisprozesse in Gang setzt und damit einfach unfassbar wichtig für deine mediale Entwicklung ist, habe ich die Täglich Meditieren Challenge ins Leben gerufen.

Sie findet in der kostenlosen Facebookcommunity statt, die ich hoste. Und zwar immer von Montag bis Freitag.

Jeden Tag findest du dort einen Post zur Challenge – und wenn du es geschafft hast, dir ein paar Minuten nur für dich zu gönnen, dann kommentierst du.

Die Motivation kommt durch die Gemeinschaft zu Stande – denn wenn die anderen unfassbar tollen Frauen das schaffen, dann du doch wohl auch.

GEMEINSAM erreichen wir eben doch mehr – wir freuen uns auf dich:

Täglich meditieren Challenge? Da will ich mitmachen!

Sharing is Caring: Teile den Artikel mit den Menschen, die dir wichtig sind